5 Fragen an Stefan Hahndorf

Firma:
vaterfreuden.de

 

Website:
www.vaterfreuden.de

Facebook:
http://www.facebook.com/pages/vaterfreudende/108041905912588

Branche:
Internet-Portal

Keywords:
Väter, Kinder, Erziehung, Vaterfreuden, Familie

Ort oder Region:
Deutschland

Adresse:
Titurelstrasse 9
81925 München

Was bieten Sie auf Ihrer Website an?

 

Vaterfreuden.de ist der Treffpunkt für Väter im Netz. Vaterfreuden.de bietet Informationen und Tipps rund um Kinder, ihre Entwicklung und ihre Erziehung, dazu Artikel zu den Themen Partnerschaft, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und aktuellen rechtlichen Themen.
Darüber hinaus finden Väter (aber auch Großväter und Mütter) Anregungen zur Freizeitgestaltung mit Kind – wie Freizeittipps für jede Jahreszeit oder Buchtipps zum Vorlesen. Cartoons rund um die Erlebnisse mit dem Kind, Glossen und Geschichten von Lesern sorgen für Unterhaltung. Darüber hinaus bieten das Forum und der kostenfreie Mitgliederbereich Vätern die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen.

Wen möchten Sie mit Ihrem Angebot erreichen?

Alle Männer, bei denen Kinder ein Teil ihres Leben sind. In erster Linie natürlich Väter, ob in einer Partnerschaft mit eigenen Kindern, in einer Patchwork-Familie oder getrennt von den eigenen Kindern lebend. Aber auch Großväter, die Tipps zum Umgang mit ihren Enkeln suchen.

Was zeichnet Ihr Angebot besonders aus?

Unsere Texte richten sich direkt an Väter – und nicht wie bei den meisten Familienwebsites in erster Linie an Mütter. Männer ticken anders. Sie wollen sich informieren – und sie wollen ernst genommen werden. Außerdem haben Väter zum Teil ganz andere Sorgen, Gedanken und Probleme in Bezug auf Kinder.

Planen Sie etwas Neues für die Zukunft?

Wir werden in nächster Zeit noch mehr versuchen, mit unseren Lesern zu interagieren. Uns interessieren die persönlichen Erlebnisse unserer Leser. Daher werden wir sie noch mehr als bisher auffordern, uns ihre Geschichte zu erzählen – etwa in unserer Rubrik „Leser berichten“. Außerdem möchten wir noch mehr Meinung „bringen“ – wie etwa in der Rubrik „Angry Dads“, wo nicht immer alles politisch korrekt sein muss. Darüber hinaus wollen wir uns bemühen, mehr Beiträge zu bringen, die Leser zum Schmunzeln bringen. Neben unseren beliebten Cartoons sind regelmäßige Glossen angedacht.

Was sollte dringend erfunden werden?

Der Babysitter-Roboter. Auf den Umgang mit Kindern perfekt programmiert, freundlich, kompetent, mit unendlicher Geduld und viel Empathie ausgestattet, willens, die Anweisungen der Eltern zu erfüllen und dabei trotzdem flexibel zu reagieren, immer zur Stelle, wenn man ihn braucht – und darüber hinaus bezahlbar ;-)